31. März 2017

Auf eine 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst kann die Verwaltungsgerichtsbeschäftigte Sabine Walter zurückblicken.

Sabine Walter, die 1970 in Arnsberg geboren wurde, ist ausgebildete Rechtsanwalts- und Notargehilfin. Seit dem 1. April 1992 ist sie bei dem Verwaltungsgericht Arnsberg beschäftigt, wo sie zeitweise der IT-Abteilung des Gerichts angehörte, schwerpunktmäßig aber Aufgaben in einer Serviceeinheit des Gerichts wahrgenommen hat; dabei  war sie auch als Urkundsbeamtin tätig. Derzeit betreut sie gemeinsam mit einer Kollegin das Vorzimmer des Präsidenten des Gerichts.

Sabine Walter ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Sie lebt mit ihrer Familie in Arnsberg-Rumbeck und treibt in ihrer Freizeit gern Sport, ist insbesondere eine begeisterte Läuferin. Beim Silvesterlauf 2007 von Werl nach Soest belegte sie gemeinsam mit zwei Kollegen den ersten Platz in  der Mixed-Wertung des Firmenlaufs; auch beim Silvesterlauf 2011 war sie Mitglied eines  Mixed-Teams, welches eine Top-Ten- Platzierung in der Mannschaftswertung erreicht hat.

Als äußeres Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung hat der Präsident des Verwaltungsgerichts, Jürgen Jaenecke, Frau Sabine Walter heute die vom Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen im Namen der Landesregierung ausgestellte Ehrenurkunde für treue Pflichterfüllung während der 25-jährigen Tätigkeit im öffentlichen Dienst überreicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gerichts schließen sich den guten Wünschen an, die der Präsident des Verwaltungsgerichts bei der Aushändigung der Urkunde an Sabine Walter zum Ausdruck gebracht hat.